Herstellung beweglicher Porzellanpuppen von Daniela Kiefhaber - Daniela Kiefhaber - bewegliche Puppenhauspuppen aus Porzellan - Portraitpuppen - Porzellanpuppen - 1:12 - 1zu12 - für Ihr Puppenhaus oder Puppenstube - Modellierkurse - Modellierworkshops

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Herstellung beweglicher Porzellanpuppen von Daniela Kiefhaber

  • Das Modellieren Jedes einzelne Körperteil wird ohne Verwendung von Formen aus einer hochwertigen Porzellanmasse von Hand modelliert.

  • Das Trocknen Langsam und bei konstanter Luftfeuchtigkeit trocknen die Stücke. Danach werden weitere feine Details ausgearbeitet.

  • Der Schrühbrand Bei ca. 700°C geht es zum ersten Mal in den Brennofen. Anschließend letzte Korrekturen und Verbesserungen.

  • Der Scharfbrand Bei über 1200°C im Brennofen glühen die Einzelteile durch und schmelzen. Das wertvolle und haltbare Porzellan entsteht.

Puppe in Einzelteilen
Puppenkopf beim Bemalen
  • Der Feinschschliff Mit feinen Spezialschwämmen wird jedes noch so kleine Körperteil poliert und die Oberflächen versiegelt.

  • Die Farbbrände Die Farbe wird lasierend aufgetragen und anschließend in die Oberfläche eingebrannt. Jede Farbe hat ihre eigene Temperatur und muss separat im Brennofen gebrannt werden.

  • Die Gelenke Die Gelenkpfannen werden nun mit hauchdünnem, feinstem Leder ausgelegt.

  • Das Aufziehen Nun werden alle Körperteile auf hochfesten Nylongummi aufgefädelt und unter Spannung verbunden.

  • Das Einkleiden Jede Puppe wird individuell und liebevoll ausgestattet. Feinste Stoffe und hochwertige Materialien sind selbstverständlich.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü